An Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse einer Grundschule


 

 

[24] Aachen, den 4. 10. 1976

Liebe Klasse 3!

 

Ihr habt mir so schöne Briefe geschrieben und mir erzählt, dass ihr auch vom Bischof gesprochen habt. Das freut mich sehr, denn ich habe Kinder besonders gern. Jesus selber wollte ja, dass Kinder zu ihm kommen, und als die großen Leute die kleinen nicht an ihn herankommen lassen wollten, hat er gesagt: Ihr großen Leute müsst selber werden wie diese Kinder, damit ihr in das Reich meines Vaters kommt.

Was gefällt Jesus besonders an diesen Kindern? Ich glaube, dass es vor allem auch zwei Dinge sind: Kinder können sich so gut freuen und Kinder machen so gerne anderen Freude. Und Jesus will eben, dass wir uns an all dem Schönen, was er uns schenkt, freuen, und er will, dass wir anderen Menschen, so, wie er es getan hat, Freude machen.

Das wünsche ich euch: dass ihr euch von Herzen an allen schönen und guten Dingen freut und dass ihr immer bereit seid, auch anderen Freude zu machen. Denn das ist die schönste Freude, die man selber haben kann.

Gerne mache ich euch die kleine Freude und schicke euch die Bildchen von mir. Viel lieber wäre es mir, wenn ich zu euch kommen und euch besuchen könnte. Aber ich muss so viel arbeiten und so viel unterwegs sein, dass dies so schnell sicher nicht klappen wird. Aber ich verspreche euch, dass ich sehr [25] fest an euch denke, und schicke euch, euren Lehrern, euren Eltern und Geschwistern und euren Freunden meinen ganz besonderen Segen.

 

Herzlich

euer Bischof Klaus

  Oben